Unsere Geschichte

Hans Dieter Krauss, ein evangelischer Pfarrer aus Brasov, nutzte 1990 die neu erlangte Freiheit um mit seiner Konfirmandengruppe eine Rüstzeit am Fackelträgerzentrum Schloss Klaus in Österreich zu besuchen. Aus diesem Besuch entwickelte sich ein Missionsprojekt von Schloss Klaus mit dem die Evangelische Kirche der deutschen Minderheit in Rumänien unterstützt wurde.

1997 sendete Schloss Klaus Eberhard und Elke Beck als Missionare nach Rumänien um die bestehende Arbeit zu unterstützen und weiter zu entwickeln. Fam. Beck betreute eine Gemeinde in Tartlau und unterstützte die Jugendarbeit der Ev Kirche durch Kinderbibelwochen, Jungschararbeit, Freizeiten und Jugendtage.

Am 7 Juli 2001 wird der rumänische Verein der Fackelträger Purtatorii de Faclie” gegründet, mit dem Ziel eine missionarische Arbeit in rumänischer Sprache und gemeindeübergreifend zu beginnen.

Im Sommer 2003 wurde das erste rumänischsprachige Jungscharzeltlager „Micii Exploratori” in Zusammenarbeit mit Leitern aus verschiedenen Gemeinden durchgeführt.

Im selben Jahr hat Gott es uns emöglicht durch eine Reihe von besonderen Umständen ein wunderschön gelegenes Grundstück zu kaufen. Dieses befindet sich bei Rosenau im Kreis Kronstadt (Brasov) am Fusse des Bucegi Gebirges.

Am 13 August 2005 beginnen die Bauarbeiten am PdF Zentrum in Eigenleistung. Als Bauleiter führte Gott Denis Krautter in unser Team.

Im Februar 2006 startet die sozialmissionarische Arbeit Villa Kunterbunt in Codlea. Sie wurde 2012 beendet.

Im selben Jahr beginnen wir in Partenerschaft mit Daniel Horst von EUROPA das Jungscharnetzwerk „Micii Exploratori”.

2008 instalieren wir den ersten Teil unseres Hochseilgartens mit der Hilfe des Schwedischen Fackelträgerzentrums. Es ist der erste Schritt dazu mehr erlebnispädagogische Methoden und Programme einzusetzen.

Im Mai 2012 sind die Bauarbeiten am Hauptgebäude des Zentrums abgeschlossen. Ein von Gott gegebener Traum wird Wirklichkeit. Wir können das Zentrum ganzjährig nutzen und unsere Arbeit erweitern.